Schule Ipsach
Gemeindeverwaltung Ipsach

Mitteilungen aus dem Gemeinderat

Projektabbruch Erlenwäldlibrücke

Die Gemeinden Nidau und Ipsach hatten 2011 beschlossen, eine Fussgänger- und Velobrücke über den Nidau-Büren-Kanal (zwischen Nidauer Strandbad und Ipsacher Erlenwäldli) zu realisieren. Es wurde mit Erstellungskosten von 6,0 Mio. Franken gerechnet. Bund und Kanton hätten 5,4 Mio. Franken übernommen, Nidau CHF 400'000 und Ipsach CHF 200'000. Gemäss Vorprojekt kostet die Brücke 8,3 Mio. Franken und die Beiträge von Bund sowie Kanton sind geringer. Ein grosser Kostenfaktor war immer der Durchlass für die Segelschiffe im Nidau-Büren-Kanal. Aus diesen Gründen haben der Stadtrat von Nidau und der Gemeinderat von Ipsach beschlossen, das Projekt nicht mehr weiter zu verfolgen.

 

Analyse öffentliche Beleuchtung

Bei der öffentlichen Beleuchtung werden nebst der Verkehrssicherheit auch die wirtschaftlichen und umweltrelevanten Aspekte berücksichtigt. Die Technologie der öffentlichen Beleuchtung ist im Wandel. Eine neue Strassenbeleuchtung wird heute kaum noch geplant, ohne dass eine Variante mit LED (Leuchtdioden-Technologie) evaluiert wird. Bereits heute werden in der Schweiz mehr als 50 % der neuen Strassenbeleuchtungen mit LED realisiert. Die wichtigsten Vorteile der LED-Beleuchtung gegenüber Hochdruckgaslampen sind: längere Lebensdauer, höhere Energieeffizienz, weniger Lichtemissionen und bessere Farbwiedergabe. Um eine Entscheidungsgrundlage für künftige Sanierungen zu haben, wurde der BKW Energie AG der Auftrag erteilt, eine Analyse der öffentlichen Beleuchtung in Ipsach durchzuführen.

 

Stellungnahme zum Richtplan Siedlung und Verkehr

Der Richtplan umfasst Ziele und Massnahmen, die aus fachlicher Sicht für die angestrebte Raumordnung prioritär sind. Gemäss den Vorgaben von Bund und Kanton muss der Richtplan Regionale Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzepte Biel-Seeland (RGSK) aus dem Jahr 2012 aktualisiert werden. Er legt den Rahmen für die räumliche Entwicklung der Region für den Zeithorizont bis 2030 fest. In der Gemeinde Ipsach ist das Gebiet in der Seezone für neuen Wohnraum vorgesehen. Der Gemeinderat beurteilt diese Absicht als langfristige Option mit einer Planung erst ab 2025-2030. Unterstützt wird der Doppelspurausbau der Aare Seeland mobil (Zugskreuzungsstelle Lattrigen und ab Bahnhof Nidau bis Biel Salzhausstrasse). Der Gemeinderat erwartet zudem verkehrsberuhigende Massnahmen während der Bauphase des Westastes der A5, insbesondere soll der Zubringer (Porttunnel) nicht vor dem Westastprojekt realisiert werden.

 

Ausbaugesuch Betreuungsangebot Tageselternverein

Der Tageselternverein Seestern bietet für Kinder aus den Gemeinden Bellmund, Hermrigen, Ipsach, Mörigen, Nidau, Port, Sutz-Lattrigen und Täuffelen-Gerolfingen Betreuungsplätze bei Familien an. Die sogenannte familienexterne Kinderbetreuung besteht aus den Angeboten Tagesfamilien und Kindertagesstätte. Der Kanton Bern stellt aktuell rund 1,75 Millionen subventionierte Betreuungsstunden bei Tagesfamilien und 3'300 subventionierte Plätze in Kindertagesstätten jährlich zur Verfügung. Der Tageselternverein Seestern hat ein Kontingent von 42'500 Betreuungsstunden und die Kindertagesstätte Makena von 24 Tagesplätzen. Die Nachfrage ist steigend. Aus diesem Grund wird beim Kanton für 2016 ein Gesuch für zusätzliche 6'000 Betreuungsstunden eingereicht.

 

Auslagerung Siegelungswesen

Bei jedem Todesfall muss durch die Gemeinde ein sogenanntes Siegelungsprotokoll zur Erbschaftssicherung aufgenommen werden. Diese Aufgabe wird ab 01. August 2015 im Auftragsverhältnis an eine Privatperson übertragen. Mit dieser Massnahme erhält der Geschäftsleiter Gemeinde Kapazität für andere Gemeindeaufgaben. Im Durchschnitt werden jährlich 23 Siegelungsprotokolle aufgenommen.

 

Kontaktperson

Präsidialabteilung

Markus Becker

Geschäftsleiter Gemeinde

T 032 333 78 78

markus.becker@ipsach.ch



Ipsach, 3. Juli 2015

Gemeindeverwaltung Ipsach, Dorfstrasse 8, 2563 Ipsach, Tel: 032 333 78 78, Fax: 032 333 78 79, E-Mail, Realisierung format webagentur. Impressum | Datenschutz