Schule Ipsach
Gemeindeverwaltung Ipsach

Alle Feuerverbote im Kanton Bern sind aufgehoben


Die Waldbrandgefahr im Kanton Bern hat sich etwas entschärft. Deshalb haben die Regierungsstatthalterämter alle noch bestehenden Feuerverbote im Wald und in Waldesnähe aufgehoben. Es ist aber weiterhin grosse Vorsicht beim Umgang mit Feuern im Wald und in Waldesnähe geboten.


Die flächigeren und teilweise stärkeren Niederschläge haben die Waldbrandgefahr im ganzen Kanton Bern stärker verringert, als ursprünglich angenommen wurde. Zusätzlich hemmt das kühlere und feuchtere Wetter die Waldbrandgefahr. Deshalb haben die Regierungsstatthalterinnen und Regierungsstatthalter auf Grund der Lageeinschätzung der Abteilung Naturgefahren entschieden, ab sofort alle Feuerverbote im Wald und in Waldesnähe aufzuheben.

 

Die Waldbrandgefahr im Kanton Bern bleibt mehrheitlich auf der Stufe «erheblich». Entlang des trockenen und sonnenexponierten Jurasüdfusses steigt die Gefahr auf Stufe «gross» an.

 

Hier ist vom Feuern ausserhalb fest eingerichteter Feuerstellen abzusehen.

 

Weitere Verhaltenshinweise: Bei Wind soll auf das Entfachen von Feuern verzichtet werden. Anweisungen der lokalen Behörden befolgen.

Das Amt für Wald des Kantons Bern überwacht die Waldbrandgefahr laufend. Aktuelle Informationen und Verhaltenshinweise sind unter www.be.ch/waldbrandgefahr zu finden.

 

 

Kontaktstelle

Amt für Wald KAWA

Abteilung Naturgefahren

Schloss 2

3800 Interlaken

Telefon 031 636 12 00


 

Ipsach, 27. August 2018

Gemeindeverwaltung Ipsach, Dorfstrasse 8, 2563 Ipsach, Tel: 032 333 78 78, Fax: 032 333 78 79, E-Mail, Realisierung format webagentur. Impressum | Datenschutz